Zum Inhalt fortfahren


HolyDays mit Martin

Der CVJM und die Ev. Kirchengemeinde Zwingenberg veranstalteten vom 16. – 20. Oktober 2017 (zweite Woche der Herbstferien) eine Kinderferienkirche im Ev. Gemeindehaus. Eingeladen waren Kinder der 1. – 5. Klasse. Unter dem Titel “HolyDays mit Martin” begaben wir uns auf die Spuren von Martin Luther. Wir begannen morgens um 9.30 Uhr. Für Kinder, deren Eltern arbeiten müssten, gab es die Möglichkeit, sich zur Betreuung ab 8.00 Uhr anzumelden. Der gemeinsame Tag endete um 15.30 Uhr. Im Anschluss daran bestand das Angebot einer Betreuung bis 16.30 Uhr. Die Kinder wurden verpflegt. Auch ein Ausflug nach Lorsch und eine Übernachtung wurden unternommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Woche war ein voller Erfolg!

In der zweiten Woche der Herbstferien (16. – 20. Oktober 2017) veranstaltete der CVJM Zwingenberg in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Zwingenberg eine Woche Ferienspiele. Diese standen unter dem Name: “HolyDays mit Martin”. In dieser Woche konnten Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren spielerisch mehr von Martin Luther erfahren.

Jeden Tag wurde ein Angebot von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr auf die Beine gestellt. Für berufstätige Eltern wurde sogar noch eine Frühbetreuung ab 8:00 Uhr und eine Spätbetreuung bis 16:30 Uhr angeboten. In der Zeit wurden den Kindern die verschiedensten Aktionen geboten. Sie konnten Laternen für eine Nachtwanderung basteln, bei 1,2 oder 3 ihr Wissen testen, eine Wartburg aus Pappe nachbauen oder Lutherplätzchen backen. Natürlich durften Veranstaltungen außerhalb des Gemeindehauses auch nicht fehlen, weshalb wir einen Tagesausflug ins Kloster Lorsch, sowie ein Stadtspiel durch die Altstadt von Zwingenberg unternahmen. Das Highlight der Woche für die Kinder war nach deren Angaben die Übernachtung im Gemeindehaus aber natürlich auch ein Lagerfeuer mit Spielen und Stockbrot.

Jeder Tag begann mit einem kleinen Imput, in welchem Luthers Leben durch ein Anspiel veranschaulicht wurde. Danach schmetterten wir noch ein paar Lieder und teilten uns in altersspezifische Kleingruppen auf. In diesen konnte man sich dann über das Gehörte austauchen und sich auch kreativ austoben. Nach diesem kleinen Austausch ging es weiter mit dem Mittagessen. Nach dem gemeinsamen Essen konnten sich die Kinder dann zwischen den verschiedenen Spiel-, Bastel- und Kreativangeboten entscheiden.

Den letzten Tag ließen wir mit einem Gottesdienst, sowie mit einem anschließenden Brunch mit den Eltern ausklingen. Alles in allem hat es den Kindern viel Spaß gemacht und uns erreichten schon Rückfragen, ob dies denn bei einem einmaligen Event bleiben würde?

 

Artikel im Bergsträßer Anzeiger