Zum Inhalt fortfahren


Jahreshauptversammlung 2020

Erschienen in Allgemein von CVJM Zwingenberg 18.05.2020

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG: Christliche Jugendgruppe verabschiedet bisherigen Vereinschef Philipp Becker mit langem Beifall in den „Ruhestand“

Bodo Keil ist neuer CVJM-Vorsitzender

Zwingenberg. Zwölf Jahre lang leitete Philipp Becker den Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) in Zwingenberg. Bei der Jahreshauptversammlung Anfang März im Evangelischen Gemeindehaus gab er den Staffelstab wieder an seinen Vorgänger zurück. Angekündigt hatte Becker diesen Schritt bereits bei der Versammlung im Vorjahr. Insofern war es keine Überraschung für die Mitglieder, aber dennoch ist es ein „einschneidendes Ereignis für den Verein“, wie der stellvertretende Vorsitzende Felix Wüst bemerkte.

Gemeinsam mit Bodo Keil, dem Vorgänger und aktuellen Nachfolger von Philipp Becker, zog er ein kurzes Resümee der Amtszeit des scheidenden Vorsitzenden. Denn ganz kommentarlos wollte man den Führungswechsel nicht hinnehmen.

Denn immerhin trägt Philipp Becker seit 18 Jahren Verantwortung im CVJM-Vorstand, sechs Jahre als zweiter Vorsitzender neben Bodo Keil und zwölf Jahre als Vorsitzender. Damit ist er der Vorsitzende mit der längsten Amtszeit in dem 1977 gegründeten Ortsverein.

Bleibt dem Verein erhalten

Wüst und Keil verwiesen auf sein großes Engagement und erinnerten an die von Becker geleiteten Winterfreizeiten unter anderem in Bad Berleburg, seine Präsenz bei den Vereinsvertreter-Stammtischen vor Ort, aber auch bei der Vertretung des CVJM im Kreis. Erleichtert war man, dass Becker dem Verein erhalte bleibe, denn er sei einer der Wenigen, die mit der Feldküche klarkommen und dieses Gefährt fahren können – wie scherzhaft angemerkt wurde. Mit einem Blumengruß und einem Umschlag, dessen Inhalt eine erholsame Auszeit mit seiner Ehefrau im CVJM-Gästehaus Elsenburg bei Kaub am Rhein ermöglicht, entließen die Mitglieder Becker mit langem Applaus in den Vorstands-Ruhestand.

Ziel war eine Verjüngung

Becker, der seit Anfang des Jahres als beauftragter Prädikant des Evangelischen Dekanats Bergstraße den Verkündigungsdienst der evangelischen Gemeinden unterstützt, hat sich nach eigenen Worten aus beruflichen Gründen, aber auch zur Verjüngung des Führungsgremiums aus der ersten Reihe zurückgezogen. Er werde dem Verein aber weiterhin zur Verfügung stehen.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen hat es auch bei den anderen Vorstandsämtern Veränderungen gegeben. Lediglich im Amt bestätigt wurde Felix Wüst als zweiter Vorsitzender. Alle Wahlen erfolgten einstimmig und ohne Gegenkandidatur.

Neben Bodo Keil als neuem CVJM-Vorsitzenden gab es mit Rolf Frye auch einen neuen Kassenwart. Der bisherige Amtsinhaber hatte im vergangenen Jahr das Amt abgegeben und die Finanzen waren seitdem kommissarisch von Felix Wüst verwaltet worden. Neu im Amt als Schriftführerin ist auch Dorothee Mohr. Sie übernimmt diese Aufgabe von Bodo Keil.

Als Beisitzer werden Stefan Mohr, Charlotta Eichheimer, Andrea Keil (neu) und Simon Wüst (neu) den Vorstand unterstützen. Die Kasse werden Manfred Rhein und Elke Zirrgiebel prüfen.

Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit des CVJM kam auch von den Gästen der Hauptversammlung. Für den Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Zwingenberg dankte Claudia Willbrand den Mitarbeitenden und insbesondere Philipp Becker für die Jugendarbeit in der Gemeinde, die von Anfang an vom CVJM verantwortet werde.

Hier werde der Glaube gelebt und weitergetragen, bestätigte auch Pfarrer Christian Hilsberg. Da bei den Kindern und der Jugend angesetzt werde, zeigte sich der Geistliche auch als Christ zuversichtlich hinsichtlich des weiteren Bestandes.

Für die weltliche Gemeinde dankte Bürgermeister Holger Habich für die gute Arbeit des CVJM, die fester Bestandteil der städtischen Gesellschaft sei.

Im Mittelpunkt der CVJM-Jahreshauptversammlung stand die Neuwahl des Vorstands. Unser Bild zeigt (v.l.) Andrea Keil, Dorothee Mohr, Simon Wüst, Bodo Keil (Vorsitzender), Felix Wüst (stellvertretender Vorsitzender), Stefan Mohr, Charlotta Eichheimer und Rolf Frye. (Bilder (2): Thomas Zelinger)

0 Antworten

Diese Diskussion verfolgen und den RSS-Feed für Kommentare auf diesen Beitrag abonnieren.



Einige HTML-Tags werden akzeptiert.

oder antworten Sie in Ihrem Blog via Trackback.