Zum Inhalt fortfahren


Den Maifeiertag zum Backtag gemacht

Erschienen in Allgemein von CVJM Zwingenberg 18.05.2020

Coronavirus: Der Christliche Verein Junger Menschen lieferte seinen Gruppenstunden-Kindern die Zutaten für einen Schokokuchen – und die hatten Spaß beim Backen

Zwingenberg. Der 1. Mai ist kein kirchlicher Feiertag, sondern ein weltlicher: Es ist der Tag der Arbeit. Und „arbeiten“ sollten an diesem Tag auch die Mädchen und Jungen, die die Gruppenstunden des christlichen Vereins Junger Menschen besuchen – oder vielmehr: Die eben diese Treffen in diesen Wochen wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus nicht besuchen können.

Die christliche Jugendgruppe will – wie beispielsweise auch die Jugendfeuerwehr (wir haben berichtet) – auch in Krisenzeiten Kontakt zu „ihren“ Kindern halten und hatte den Arbeiterfeiertag zum Kuchenbacktag erklärt: Weil „dieses Jahr einfach anders ist“ und auch am Maifeiertag keine Treffen mit Freunden stattfinden konnten, wollte man dem Nachwuchs und seinen Familien etwas Zeitvertreib bieten sowie den Tag „etwas versüßen“ und verteilte im Vorfeld die Zutaten für einen Schokokuchen: „Ihr müsst ihn nur selbst backen“, so lautete die Devise.

Nur Öl und Milch fehlten Mit Ausnahme von Öl und Milch wurden alle „trockenen“ Zutaten im Haushalt der CVJM-Mitarbeiter Andrea und Bodo Keil exakt abgewogen und eingetütet, um sie dann an die Kinder zu verteilen. Dazu gab es tröstliche Worte in Krisenzeiten, nämlich den Hinweis auf das Bibelwort aus dem 1. Petrus, Kapitel 5, Vers 7: „Alle eure Sorge werfet auf Gott, denn er sorgt für euch!“ in Verbindung mit einer kleinen Andacht. „Wir wünschen euch einen wunderschönen, sorglosen und gesegneten 1. Mai 2020 – und lasst euch den Kuchen richtig gut schmecken“, wünschte der Vorstand des CVJM Zwingenberg seinen jungen Mitgliedern: „Und bis hoffentlich ganz bald auf ein Wiedersehen!“

Den Mädchen und Jungen sowie ihren Familien hat die Backaktion viel Spaß gemacht, wie entsprechende Rückmeldungen beispielsweise per WhatsApp an das CVJM-Team erkennen lassen. „Eine echt super Idee!“, das fand auch Hannedore Rau, deren Sohn Joshi sich mit einem farbigen „Danke!“-Schriftzug aus Zuckerguss bei der christlichen Jugendgruppe bedankte.

Das Rezept zum Nachbacken Übrigens: Wer den CVJM-Schokokuchen nachbacken möchte, für den gibt’s nachfolgend das Rezept:

  • Benötigt werden 250 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, 300 Gramm (Weizen-)Mehl, ein Päckchen Backpulver, vier gehäufte Teelöffel (ungesüßtes) Kakaopulver, 100 Milliliter Öl sowie 350 Milliliter Milch (oder Wasser).
  • Den Backofen auf Ober-/Unterhitze schalten und auf 175 Grad vorheizen.
  • Zucker, Vanillezucker, Mehl und Backpulver miteinander in einer Rührschüssel vermischen.
  • Dann Öl und Milch (oder Wasser) unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Eine (Kasten-)Backform gut einfetten und den Teig hineingeben.
  • Im vorgeheizten Ofen zirka 35 bis 40 Minuten backen – und abgekühlt genießen.

mik


0 Antworten

Diese Diskussion verfolgen und den RSS-Feed für Kommentare auf diesen Beitrag abonnieren.



Einige HTML-Tags werden akzeptiert.

oder antworten Sie in Ihrem Blog via Trackback.